Noa4 berichtet

Nachdem das Bezirksamt Eimsbüttel am 18. April 2017 den ordnungsgemäßen Eingang der Anzeige eines Bürgerbegehrens „Das Kaifu ist für alle da“ bestätigt hat, sammeln Mitglieder der KaifuDogs-Initiative immer samstags an einem Info-Stand an der Hoheluftbrücke Unterschriften. Am 20. Mai 2017 besuchte ein Team des Fernsehsenders Noa 4 [http://noa4.de/] den Infostand.…

Weiterlesen

Wir müssen draußen bleiben

Ist das das Ende einer langjährigen Zusammenarbeit? Erstmals seit der Ära Poggendorf wurde die Hunde-Lobby nicht zum Frühlingsfest des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) eingeladen. Erst auf mehrfache Nachfrage wurde den Vertretern der Hunde-Lobby mitgeteilt, dass bei der Auswahl der teilnehmenden Vereine auf die aktuellen gemeinsamen Kooperationen geachtet werde…

Weiterlesen

KaifuDogs starten Bürgerbegehren

Resonanz am ersten Wochenende: überwältigend „Die Politiker haben uns keine andere Wahl gelassen“, sagt Heike Krüger, Sprecherin der Bürgerinitiative KaifuDogs und meint damit die zahllosen Gespräche, die seit Januar 2017 mit den politisch Verantwortlichen des Kerngebietsausschuss (KGA) und der Bezirksversammlung Eimsbüttel geführt wurden. Hatte die KaifuDogs-Initiative zunächst noch den Eindruck…

Weiterlesen

Die Fronten verhärten sich

Arbeitskreis Isebek-Park des NABU Hamburg vs. KAIFUDOGSinitiative Es ist schon harter Tobak, was der Sprecher des Arbeitskreises Isebek-Park des NABU Hamburg, Dr. Harald Duchrow, da über Hunde, ihre Halter und deren derzeitige Situation am Kaiser-Friedrich-Ufer – kurz Kaifu – da verbreitet. In Trump-Manier schreckt der Herr Doktor nicht davor zurück,…

Weiterlesen