Hilfe ist bitter nötig

Hilfsaktion für Obdachlose mit Hund geht in den 8. Winter

Winteraktion für Obdachlose mit Hund

Auch für die drei gab es reichlich Futter von der Hunde-Lobby. Fotos: Michael Wahlert

Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) leben in Hamburg rund 10.500 wohnungslose Menschen – die Dunkelziffer dürfte aber erheblich höher sein. Knapp ein Fünftel der Wohnungslosen leben auf der Straße – gut doppelt so viele wie noch vor sieben Jahren. Mit dem am 1. November gestarteten Winterprogramm stellt die Freie und Hansestadt Hamburg obdachlosen Frauen und Männern knapp 900 zusätzliche kostenlose Schlafplätze in Gemeinschaftsunterkünften und Wohncontainern zur Verfügung.

Obdachlose mit Hund in den Gemeinschaftsunterkünften unerwünscht

Ein Tropfen auf den heißen Stein! Vor allem vor dem Hintergrund, dass obdachlose Herrchen oder Frauchen ihre Vierbeiner in die allermeisten der Unterkünfte nicht mitnehmen dürfen und die wenigen vorhandenen Plätze immer schnell belegt sind. Zwar stellt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. auch in diesem Winter wieder eine begrenzte Anzahl von Übernachtungsplätzen für die Hunde Obdachloser zur Verfügung, doch das Angebot wird weitaus seltener genutzt, als angenommen. Zum einen ist das Tierheim in der Süderstraße relativ schlecht zu erreichen, zum anderen wollen sich die Wenigsten auch nur für eine Nacht von ihrem besten – und oftmals auch einzigen – Freund trennen.

Winteraktion seit 2009

Winteraktion für Obdachlose mit Hund

Für die aktuelle Winteraktion ist das Lager der Hunde-Lobby gut gefüllt.

Deshalb hat die Hunde-Lobby auch in diesem Winter wieder ihre Hilfsaktion für Obdachlose mit Hund gestartet. Bereits seit 2009 hilft der Verein Betroffenen mit Futter und warmen Hundemäntelchen über die kalten Winternächte. Darüber hinaus werden neue Leinen, Halsbänder oder Geschirre abgegeben. Dank der tatkräftigen Unterstützung von SOS-Dog, Ausstellern des diesjährigen Hundeweihnachtsmarkts „St. Bello“ und zahlreichen anderen Spendern ist das Lager der Hunde-Lobby auch in diesem Winter wieder gut gefüllt. Ein besonderer Dank geht dabei an ein Hunde-Lobby-Mitglied, das zugunsten der Aktion auf Hochzeitsgeschenke verzichtet und so einen Spendeneingang in vierstelliger Höhe initiiert hatte. „Damit sind wir in der Lage, auch mal einen besonderen Wunsch zu erfüllen“, sagt Vorstandsmitglied Michael Wahlert, der für die Aktion federführend tätig ist. In den letzten Jahren habe sich gezeigt, dass es hin und wieder auch mal an einem Beißkorb oder Hundeschuhen für eine verletzte Pfote fehlt.

Immer am ersten Montag im Monat

Winteraktion für Obdachlose mit Hund

Herrchen freut sich über einen warmen Wintermantel für Billy.

Wie schon in den Jahren zuvor, hat sich die Hunde-Lobby am ersten Montag im Dezember, dem Obdachlosenbus des DRK an der Mönckebergstraße (Höhe Gerhard-Hauptmann-Platz) angeschlossen, um die Hunde Obdachloser mit dem Nötigsten zu versorgen. Darüber hinaus wurde auch das Cafée mit Herz wieder mit Hundefutter beliefert, um die Vierbeiner der Gäste zu versorgen. So konnten bereits in der ersten Dezemberwoche mehr als 300 Kilogramm Futter sowie etliche Hundemäntel, Decken und Leinen verteilt werden. Am ersten Montag im Januar und im Februar steht das Auto der Hunde-Lobby ab 20.00 Uhr wieder beim Obdachlosenbus des DRK, um wohnungslose HundehalterInnen mit Futter und Hundezubehör über den Winter zu helfen. Zudem können sich das Pik As und ein Wohnprojekt des ASB in den nächsten Wochen über Futterspenden für die Hunde ihrer Bewohner freuen.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort: „Hilfe für Obdachlose mit Hund“ auf das Konto der Hunde-Lobby e.V. bei der Deutschen Bank spenden: Konto 624466900 (IBAN: DE10200700240624466900), BLZ: 20070024 (BIC: DEUTDEDBHAM). Wer sich mit Sachspenden oder aktiver Unterstützung beteiligen möchte, kann sich telefonisch unter 040-55005837 oder per E-Mail obdachlosenhilfe@hundelobby.de an die Hunde-Lobby wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.