Was wird aus der Hundewiese im Lohmühlenpark?

Hundewiese im Lohmühlenpark

Foto: hundewiese-hamburg.de

Schon im Januar war in der Zeitung des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 e.V. „Blätter aus St. Georg“ zu lesen, dass die Hundewiese im Lohmühlenpark nach einem Stadtteilbeiratsbeschluss vom letzten Jahr verlegt werden soll. Die beliebte Freilauffläche wird von Hundehaltern stark frequentiert, doch durch die Nachbarschaft zur KiTa Greifswalderstraße kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Beschwerden von Eltern und Erziehern, die sich durch die Hunde gestört fühlen.

 

Hundewiese im Lohmühlenpark: Geht es wieder zulasten der Hundehalter?

Auf eine Kleine Anfrage des Bezirksabgeordneten Dr. Gunter Böttcher (CDU), teilte der Bezirk im Februar mit, dass vom Bezirksamt Hamburg-Mitte derzeit ein Vorschlag geprüft werde, eine Ersatzfläche zwischen Brennerstraße und Steindamm einzurichten. Die Umgestaltung der Hundewiese sei jedoch erst nach Fertigstellung des barrierefreien Zugangs der U-Bahn-Station Lohmühlenstraße möglich.

Im Innenstadtbereich gibt es gerade einmal drei Hundewiesen:

  • im Lohmühlenpark mit einer Fläche von 3.200 Quadratmetern
  • am Neustädter Neuer Weg mit 1.000 Quadratmetern
  • am Kornträgergang mit 500 Quadratmetern

Während die Hundewiese im Lohmühlenpark von vielen Hundehaltern wegen ihrer Größe und der verkehrsfreien Lage häufig und gern genutzt wird, haben die anderen beiden sehr kleinen Auslaufflächen nicht viel mehr zu bieten als ein Hunde-Klo. Die angedachte Ersatzfläche grenzt an eine mehrspurige Hauptstraße, so dass Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Hunde zwingend erforderlich wären.

Die Hunde-Lobby plädiert daher dafür, die für eine Verlegung erforderlichen Mittel sinnvoller in eine Umzäunung der Hundewiese im Lohmühlenpark zu investieren, um zukünftig ein freundliches und problemloses Miteinander aller Beteiligten zu gewährleisten.

Antrag im Sinne der Hundehalter

Zur Sitzung der Bezirksversammlung am Donnerstag, 24. März 2016 um 17:30 Uhr im Saal der Bezirksversammlung, 1. Stock, Klosterwall 4 in 20095 Hamburg, wird die CDU-Fraktion, folgenden Antrag stellen:

  • Die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte spricht sich weiterhin für eine ausgewiesene Freilauffläche/Hundewiese im Lohmühlenpark aus.
  • Die Verwaltung wird gebeten, zu prüfen, inwieweit der jetzige Standort durch entsprechende Maßnahmen wie Hinweisschilder, Dog-Station und Umzäunung des Areals erhalten bleiben kann, um ein friedliches und sicheres Miteinander aller Beteiligten wie KiTa-, Schul-, Park- und Hundewiesenbesuchern sicherzustellen. Die Kosten könnte die Bezirksversammlung aus dem Gestaltungsfonds für Investitionen bereitstellen.
  • Die Verwaltung wird weiterhin gebeten, zu prüfen, ob und an welchem Standort im Lohmühlenpark eine Ersatzfläche für freilaufende Hunde mit einem ausreichenden und eingezäunten Freilaufbereich (ca. 3.000 m²) ausgewiesen werden kann.
  • Die Prüfergebnisse werden dem Ausschuss für Wohnen und Stadtteilentwicklung schnellstmöglich vorgelegt. Zur abschließenden Beratung im WS-Ausschuss und somit zur Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung, ist eine Beiratsempfehlung des Stadtteilbeirats St. Georg einzuholen.

Gleich zu Sitzungsbeginn findet eine öffentliche Fragestunde statt, die möglichst viele Hundehalter nutzen sollten, um auf die berechtigten Interessen von Hund & Halter hinzuweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.